Projekt Unabhängigkeit

Willkommen bei

Projekt Unabhängigkeit

Mehr leben | weniger funktionieren

Mind Set

Unabhängigkeit kommt nicht einfach so. Sie ist eine Lebenseinstellung.

Hast Du den richtigen Mind Set?

Struktur

Unabhängigkeit zu erlangen, ist eine Lebensaufgabe. Da muss man sich Struktur geben. Wir geben uns diese Struktur mit dem „Framework“.

Wie verstehst Du Unabhängigkeit?

Handeln

Bei aller Struktur, bei allen theoretischen Überlegungen und sorgfältigen Vorbereitungen: Irgendwann muss man auch mal handeln.

Wann fängst Du an?

Über „Projekt Unabhängigkeit“

Was ist „Projekt Unabhängigkeit“?

Projekt Unabhängigkeit ist ein Online-Pro-jekt, das Menschen im deutschsprachigen Raum anspricht, die mehr über das Thema erfahren und sich letztlich selbst unabhängig machen möchten. Es geht um die Freiheit und Entfaltung des Individuums, nicht um politische Systeme oder Nationen. Es geht ferner um alle möglichen Aspekte der Unabhängigkeit, denn das Thema ist mehrdimensional.

projekt-unabhaengigkeit.de ist eine Plattform, in der wir unsere Gedanken zum Thema formulieren und andere einladen, ihre eigenen Gedanken mit uns zu teilen, so dass mehr schöne Ergebnisse entstehen können. Das Projekt ist aus privater Initiative heraus entstanden und ist nicht auf Gewinn ausgerichtet.

Logo

Wer ist „wir“?

Wir, das sind Mr. Jefferson und sein Assistent (s.a. Team). Thomas Jefferson ist bekanntlich eine der Schlüsselfiguren der amerikanischen Unabhängigkeitsbewegung, die wiederum eine Schlüsselrolle bzgl. dieses Gedankenguts in der jüngeren Geschichte einnimmt. Moment mal: Es geht doch um das Individuum, nicht um Nationen? Ja, aber Jeffersons Biografie zeugt davon, dass sein Name durchaus auch für den Unabhängigkeitsgedanken beim Individuum herhalten kann.

Mr. Jefferson hat vom Kontinentalkongress den Auftrag erhalten, eine Unabhängigkeitserklärung zu verfassen. Diese Aufgabe nimmt er sehr ernst, und er recherchiert daher viel zum Thema. Er möchte mehr als „nur“ ein Dokument zur Nation zu verfassen, sondern er durchdringt das Thema voll und ganz. Er führt Gespräche mit Gleichgesinnten in den Salons von Philadelphia, macht sich Notizen, verfolgt verschiedene Gedanken, und auf diese Weise entsteht eine Systematik, das „Framework“.

Sein treuer Assistent geht ihm dabei stets zur Hand, bringt alles in sauberer Form zu Papier (oder zu Datei/zu Blog, denn er ist Jeffersons Brücke in unsere Zeit), und er nimmt sich dann und wann auch die Freiheit, Mr. Jeffersons Gedanken zu challengen und zu verfeinern.

Jefferson im Salon

Ergebnisse

Was wir bisher produziert haben.

Das Team

Alles fängt mal klein an...

Mr. Jefferson

Mastermind

Der Assistent

Assistenz

Freunde und Gleichgesinnte

Und Wir danken Rico vom Blog Erfolgreich Sparen für die Gelegenheit, Gastbeiträge zum Thema zu schreiben:

Newsletter

Möchtest Du dranbleiben?

Newsletter

Hier kannst Du Dich zu unserem Projekt-Unabhängigkeit-Newsletter anmelden.

Das Gesetz verlangt, dass wir es extra erwähnen: Du kannst den Newsletter natürlich auch jederzeit kostenlos abbestellen. Die Kontaktdaten hierzu findest Du im Impressum.

Hier geht’s zum Anmelde-Formular.

Kontakt

Möchtest Du uns etwas mitteilen?

Kontaktiert uns

Bitte beachten

Wir freuen uns auf Eure Kommentare und Anregungen. Ein kleiner Hinweis dazu:

Wenn Ihr Kommentare an mich (Mr. Jeffersons Assitenten) richtet, so könnt Ihr ruhig moderne Ausdrucksweise verwenden. Hier gilt normale Netiquette (Duzen ist also OK).

Wenn Ihr an Mr. Jefferson schreibt, so achtet bitte darauf, ihn standesgemäß anzusprechen (Duzen ist nicht akzeptabel!) und Euer Anliegen in für ihn verständlicher Sprache zu formulieren (also spätes 18. / frühes 19. Jhdt., keinen Slang).

Schreibt also bitte in Eure Kommentare, an wen Ihr Euch richtet. Mr. Jefferson ist ein vielbeschäftigter Mann, daher werden die meisten Kommentare von mir beantwortet. Besonders interessante Kommentare werde ich ihm, angemessen aufbereitet, vorlegen, so dass er entscheiden kann, ob er persönlich darauf antworten möchte.